2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019
Potentiale von Frauen nutzen

Neujahrsempfang 2008

30. Januar 2008 in Marl, Feierabendhaus Marl, Paul-Baumann-Str. 1
Unsere Region braucht das Potenzial aller guter Frauen in allen Bereichen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit ständig zu verbessern und lebenswert zu bleiben. Und es gibt sie, die Frauen mit Kompetenz, Motivation, Führungsstärke, Neugier, Flexibilität und Durchhaltevermögen und besonders auch diejenigen Frauen, die durch ihre Zuwanderung interkulturelle Brücken schlagen können. Natürlich auch in der Emscher-Lippe-Region! Sie wollen ihre Stärken ins Blickfeld rücken, Netzwerke zur gegenseitigen Unterstützung enger knüpfen, Koalitionen schließen und Aufmerksamkeit erregen.

Der Neujahrsempfang bietet hierzu alljährlich Gelegenheit.

Veranstalterinnen:
+ Frauenarbeitsgemeinschaft Emscher-Lippe (FAGEL)
+ Projektbeirat zum Mentoring für Frauen in Kommunalverwaltungen

Programm

  • 18.00 Uhr Eröffnung
    Gabriele Thiesbrummel
    Sprecherin der Frauenarbeitsgemeinschaft Emscher-Lippe
  • 18.15 Uhr Grußwort
    Uta Heinrich
    Bürgermeisterin der Stadt Marl
  • 18.25 Uhr Ansprache
    Birgit Wiesehahn-Haas
    Geschäftsführerin der IBK Wiesehahn-Haas GmbH in Bottrop,
    Vizepräsidentin der IHK Nord Westfalen
  • 18.45 Uhr Festvortrag
    Dr. Anne Seidensticker-Hergrüter
    Leiterin der Unternehmensentwicklung Evonik Services GmbH, Essen

Durch die Veranstaltung führt Heike Joswig-Kleinhöfer,
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Marl.

Im Anschluss bietet ein Imbiss Gelegenheit zu Gesprächen und Austausch.

Musikalisches Rahmenprogramm:
Sinje Glaeßner (Trompete) & Ganna Berezhna (Klavier)

Die Schirmherrschaft für den Neujahrsempfang hat nun schon zum
vierten Mal dankenswerter Weise Frau Wiesehahn-Haas übernommen.

2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019
Mit einem Mausklick auf die Jahreszahl gelangen Sie zur jeweiligen Dokumentation.

FAGEL+Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-WestfalenEuropäische Union - Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung

 
*
Zum Übertragen des PDF-Dokumentes auf ihrem Rechner (Download) bitte mit dem Mauszeiger über den Link und dann mit der rechten Maustaste "Ziel speichern unter" (MS Explorer, Firefox), bzw. "Verknüpfung speichern unter" (Netscape) anwählen. Nun können Sie ein Verzeichnis auf ihrem Rechner auswählen in welches das PDF-Dokument übertragen werden soll.

Adobe Reader herunterladenZum Abrufen der Dokumente im PDF-Format benötigen
Sie den kostenlosen Acrobat-Reader von Adobe.

Zentrum Frau in Beruf und Technik • Telefon: 02305 92150-10 • Telefax: 02305 92150-49 • Erinstraße 6 • 44575 Castrop-Rauxel • Internet: www.zfbt.de • E-Mail: zfbt@zfbt.de